Aufgrund des extremen Ordervolumen und um schnellstmöglich alle Aufträge abzuarbeiten, können wir derzeit keine Hotline anbieten. Bitte in dringenden Fällen per Email anfragen. Ebenso können wir keine Abholungen ohne Terminvereinbarung realisieren.  •  Unsere Hotline:+49 (0)351 / 7956338Montag-Freitag von 10:00 - 11:30 Uhr und 12:30 - 18:00 Uhr

Goldankauf Dresden und Silberankauf Dresden - Preisvergleich Goldankauf

Als Goldankauf und Silberankauf in Dresden kaufen wir als Goldhändler jegliche Form von Gold und Silber. Besteck, Goldbarren, Goldmünzen, Silbermünzen, Silberbarren, Zahngold, Bruchgold, Goldgranulat, faire Preise, besuchen Sie unsere Filiale vor Ort in Dresden.

Moderne Prüfverfahren ermöglichen uns eine schnelle Bestimmung Ihrer Schätze aus Gold oder Silber. Unabhängig, ob sie uns 1 Gramm oder mehrere Kilo anbieten, alles wird genau analysiert und geprüft. Vorausgesetzt Sie kommen direkt bei uns vorbei, sind Sie bei der Analyse selbstverständlich mit dabei. Schicken Sie Ihre Objekte ein, wird Ihr Edelmetall unter strenger Einhaltung des Vier-Augenprinzip geprüft.

Goldankauf & Silberankauf nicht nur von privat

Wir kaufen als Goldankauf & Silberankauf nicht nur von privat, auch Münzhändler oder Pfandhäuser können bei uns einliefern. Wir sind Trusted Shops zertifiziert und bieten Ihnen falls gewünscht auch einen Abholservice an. Hierzu nutzen Sie bitte das Kontaktformular oder rufen uns unter +49 (0)351/ 7956338 an.
Für Sie als Kunde, fallen beim Ankauf keine zusätzlichen Kosten an. Den ausgerechneten Wert bekommen Sie in Bar oder als Überweisung sofort ausgezahlt.

Kommen Sie persönlich bei uns in Dresden vorbei, so bitten wir vorab um eine Anmeldung.

Sofortige Barzahlung für Ihr Altgold oder Silber.

Altgold, Bruchgold, Silber, Platin und Palladium verkaufen

Gold, Silber und andere Edelmetalle finden sich in vielen Gegenständen des Haushaltes. Viele denken zuerst eher an Münzen, Barren oder Schmuck, aber auch in Medaillen, Zahnersatz, Besteck, Uhren, Handys, Goldlegierungsblättchen, Silberblechen usw. findet sich Gold in verschiedenen Zusammensetzungen und Legierungen.

Warum bei Münzland Edelmetalle verkaufen

- langjährige Erfahrung beim Umgang mit Edelmetallen
- ständig aktuelle und transparente Ankaufspreise für Gold und Silber von den Internationalen Rohstoffmärkten
- Trusted-Shops Zertifizierung und Kundenbewertungen machen uns zu einem starken und sicheren Partner in allen Fragen rund ums Edelmetallgeschäft
- moderne Prüfverfahren
- diskrete Ankaufsräume
- schnelle unkomplizierte Auszahlung

Prüfverfahren beim Goldankauf:

Zuersteinmal sollten Sie Ihr Gold Augenscheinlich prüfen. Goldschmuck besitzt meist Stempel oder Punzen z.B. 333er, 585er oder 750er aber auch 8, 14 oder 18 Karat. Goldmünzen oder Goldbarren sind eher 999er oder 999,9 gestempelt.
Das heißt natürlich noch lange nicht, das es sich dabei um echtes Gold handeln muss! Immer wieder bekommen wir Stücke vorgelegt, bei denen es sich gerade bei Schmuck um sogenanntes Autobahngold, also unechtes Edelmetall mit Stempelung handelt. Für Laien ist das heutzutage sehr schwer erkennbar. Deshalb sollten Sie mit Ihren Schätzen zum Fachmann gehen. Wir von Münzland haben eine über 25 Jährige Erfahrung im Umgang mit Edelmetallen aller Art.

Magnetprüfung:

Diese Methode nutzt die Eigenschaft, das Gold minimal diamagnetisch ist. Dazu braucht man eine Magnetwaage, oder einfacher einen starken Neodym-Magneten. Gold wird von diesem Magneten abgestoßen. Das Verfahren eignet sich aber eher nur für reines 999er Gold. Bei z.B. Krügerrand wird es schon sehr ungenau da diese Münze Legierungen aus Kupfer besitzt.

Elektrische Leitfähigkeit von Metallen:

Jedes Metall besitzt eine andere elektrische Leitfähigkeit, diese Eigenschaft nutzen diverse Prüfgeräte. Kleinste Unreinheiten werden sofort durch Fehlermeldung angezeigt sodass es auch eine schnelle und genaue Prüfmethode ist. Problemlos kann man bereits voreingestellte Feingehalte verschiedener Münzen und Legierungen einstellen und bekommt immer eine genaue Anzeige echt oder falsch. Problemlos schaffen moderne Leitfähigkeitsmeßgeräte durch Blister oder Kapseln hindurch zu prüfen sodass der Prüfling weder beschädigt noch aus der original Verpackung entnommen werden muss. Ein weiterer großer Vorteil dieser Methode ist, der gesamte Goldbarren oder Goldmünze werden durchsucht und es können selbst kleine Einschlüsse von Fremdmetallen erkannt werden. Wolframstäbchen oder goldbeschichtete Objekte lassen sich damit problemlos erkennen.

Ultraschalprüfung:

Früher nutzte man auch oft Dichtemessverfahren um Edelmetalle zu prüfen, eine bessere und zuverlässigere Methode ist Ultraschall. Hierbei werden Schallwellen durch das Prüfobjekt geschickt. Das Prüfverfahren macht sich hierbei die unterschiedliche Laufzeit der Schallwellen bei verschiedenen Metallen zu nutzen. Ebenfalls wie bei der elektrischen Leitfähigkeit, gehen die Schallwellen durch das gesamte Objekt.

Röntgenfluoreszenz-Analyse:

Bis vor kurzem nutzten wegen der hohen Anschaffungskosten meist nur Labore diese Prüfmethode. In letzter Zeit kommen diese Prüfgeräte aber auch im Münzhandel immer mehr zum Einsatz. Im sogenannten Spektrometer wird das Prüfobjekt dabei Röntgenstrahlen ausgesetzt. Der größte Vorteil dieser Methode ist, das man nicht nur angezeigt bekommt ob es echt ist oder nicht, man bekommt gleich die gesamte metallische Zusammensetzung angezeigt. Ebenfalls wie bei Ultraschal und elektrischer Leitfähigkeit, ist diese Methode sehr schnell. Ein Nachtteil besteht darin das nicht der gesamte Prüfling durchleuchtet wird sodass starke Vergoldungen unerkannt bleiben können.

Säuretest:

Beim Säuretest nutzt man sogenanntes Königswasser das aus einer Zusammensetzung von Salzsäure und Salpetersäure besteht. Da es verschiedene Reinheiten beim Gold gibt, bestehen Prüfsets meist aus mehreren Flaschen mit unterschiedlicher Konzentration der Säuren. Auf einem speziellem Prüfstein wird dabei eine Strichprobe vom Prüfobjekt angelegt und mit einer Pipette das Königswasser auf die Probe gestrichen. Verblasst oder verschwindet sogar die Strichprobe so handelt es sich nicht um echtes Gold. Ein großer Nachteil dieser Methode, das Prüfobjekt wird dabei beschädigt. Deshalb verwendet man diese Methode eher bei Goldschmuck der bereits beschädigt ist.

Goldwert berechnen:

Nachdem man genau analysiert hat um wieviel Prozent Goldgehalt es sich handelt, muss noch das Gewicht ermittelt werden. Danach können Sie auf unserer Ankaufliste die entsprechenden Preise berechnen. Dabei ist multiplizieren Sie den jeweiligen Preis mit Ihrer Grammzahl. Die Goldpreise dieser Liste werden aller fünf Minuten mit den Preisen der internationalen Rohstoffmärkte abgeglichen und aktualisiert.